118. Ordentliche Generalversammlung

Nach einem offerierten feinen „Aargauer-Zwetschgenbraten-Genussessen“ aus der Küche vom Hotel Schiff, heißt der Präsident Eduard Feldmann alle 29 anwesenden Klubmitglieder zur ordentlichen 118. Generalversammlung herzlich willkommen.

In seinem umfassenden Jahresbericht lässt der Präsident das ereignisreiche Klubjahr 2017 nochmals Revue passieren.

Einen Rückblick zum Vereinsausflug erleben wir nochmals mit dem Bericht von Peter Born, und ein Resumé zu den Ausfahrten zieht der Tourenleiter Paul Gerhard.

Ehre, wem Ehre gebührt...

Engagierte Mitglieder bringen Leben in den Verein. Ihr Mitwirken und Gestalten, mit all´ den Stärken und Schwächen jedes Einzelnen, machen aus dem Verein ein persönliches und buntes Miteinander.

Wir freuen uns, fünf Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ehren zu dürfen:

20 Jahre: Peter Geissberger
25 Jahre: Gabriele Zimmerman
40 Jahre: Christine Sedano und Fredy Mohler
70 Jahre: Leo Schmid

Unseren Jubilaren danken wir herzlich für ihre Verbundenheit und Treue zu unserem Verein

Die statutarischen Geschäfte können wie immer zügig abgewickelt werden. Die gewissenhafte und saubere Abrechnung des Kassiers Peter Hasler wird mit Applaus verdankt. 

Der Tagespräsident Hanspeter Häring lobt die Aktivitäten der Vorstandsmitglieder und führt gekonnt und sachgemäß die Wahlen durch. Alle Vorstands-Kandidaten werden in ihrer Wiederwahl durch Handzeichen einstimmig bestätigt! Herzlichen Dank Hanspeter! 

Hier kann das aktuelle  Jahresprogramm 2018  eingesehen werden. 

Sepp Berliat ist krankheitsbedingt kein gutes Jahr widerfahren. Mehrfach haben sich Klubkameraden nach seinem Gesundheitszustand erkundigt oder ihn besucht, was Sepp sehr gefreut hat. Sie haben ihm Hilfe, Kraft und Mut gegeben, die schwere Zeit seiner Krankheit zu bewältigen. Solch eine Zuwendung trägt viel dazu bei, die seelische Not eines Betroffenen aufzufangen. Sepp nutzte die Gelegenheit an der GV,  um allen Freunden nochmals herzlich zu danken!

André Schmid macht den Vorschlag, wieder eine 2- oder 3-Tagestour zu planen. Der Vorstand nimmt dies zur Kenntnis; einer Planung für 2019 steht nichts im Wege.  

Um mehr Teilnehmer für die Ausfahrten zu motivieren appeliert Walter Schär an den Tourenleiter, den Schwierigkeitsgrad bei der Tourplanung, aufgrund unseres vorgeschrittenen Alters, zu senken.

Über die Zukunftsplanung des "Bergzeitfahren Maisprach-Farnsburg" wird im Protokoll, welches den Mitgliedern zugestellt wird, ausführlich berichtet.    ⇒  Ausschreibung Bergzeitfahren 

Der Präsident bedankt sich bei allen anwesenden Mitgliedern für ihre Einsätze und Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr und schließt eine lebhafte und interessante Generalversammlung gegen 21:45 Uhr.

Beim obligatorischen Bier im Rest. Rössli in der Brodlaube lassen wir anschließend die diesjährige GV in fideler Runde ausklingen!

26.01.2018 / Aktuar: Peter Born