Erlebtes 2018

 


 

118. Ordentliche Generalversammlung

Nach einem offerierten feinen „Aargauer-Zwetschgenbraten-Genussessen“ aus der Küche vom Hotel Schiff, heißt der Präsident Eduard Feldmann alle 29 anwesenden Klubmitglieder zur ordentlichen 118. Generalversammlung herzlich willkommen.

In seinem umfassenden Jahresbericht lässt der Präsident das ereignisreiche Klubjahr 2017 nochmals Revue passieren.

Einen Rückblick zum Vereinsausflug erleben wir nochmals mit dem Bericht von Peter Born, und ein Resumé zu den Ausfahrten zieht der Tourenleiter Paul Gerhard.

Ehre, wem Ehre gebührt...

Engagierte Mitglieder bringen Leben in den Verein. Ihr Mitwirken und Gestalten, mit all´ den Stärken und Schwächen jedes Einzelnen, machen aus dem Verein ein persönliches und buntes Miteinander.

Wir freuen uns, fünf Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ehren zu dürfen:

20 Jahre: Peter Geissberger
25 Jahre: Gabriele Zimmerman
40 Jahre: Christine Sedano und Fredy Mohler
70 Jahre: Leo Schmid

Unseren Jubilaren danken wir herzlich für ihre Verbundenheit und Treue zu unserem Verein

Die statutarischen Geschäfte können wie immer zügig abgewickelt werden. Die gewissenhafte und saubere Abrechnung des Kassiers Peter Hasler wird mit Applaus verdankt. 

Der Tagespräsident Hanspeter Häring lobt die Aktivitäten der Vorstandsmitglieder und führt gekonnt und sachgemäß die Wahlen durch. Alle Vorstands-Kandidaten werden in ihrer Wiederwahl durch Handzeichen einstimmig bestätigt! Herzlichen Dank Hanspeter! 

Hier kann das aktuelle  Jahresprogramm 2018  eingesehen werden. 

Sepp Berliat ist krankheitsbedingt kein gutes Jahr widerfahren. Mehrfach haben sich Klubkameraden nach seinem Gesundheitszustand erkundigt oder ihn besucht, was Sepp sehr gefreut hat. Sie haben ihm Hilfe, Kraft und Mut gegeben, die schwere Zeit seiner Krankheit zu bewältigen. Solch eine Zuwendung trägt viel dazu bei, die seelische Not eines Betroffenen aufzufangen. Sepp nutzte die Gelegenheit an der GV,  um allen Freunden nochmals herzlich zu danken!

André Schmid macht den Vorschlag, wieder eine 2- oder 3-Tagestour zu planen. Der Vorstand nimmt dies zur Kenntnis; einer Planung für 2019 steht nichts im Wege.  

Um mehr Teilnehmer für die Ausfahrten zu motivieren appeliert Walter Schär an den Tourenleiter, den Schwierigkeitsgrad bei der Tourplanung, aufgrund unseres vorgeschrittenen Alters, zu senken.

Über die Zukunftsplanung des "Bergzeitfahren Maisprach-Farnsburg" wird im Protokoll, welches den Mitgliedern zugestellt wird, ausführlich berichtet.    ⇒  Ausschreibung Bergzeitfahren 

Der Präsident bedankt sich bei allen anwesenden Mitgliedern für ihre Einsätze und Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr und schließt eine lebhafte und interessante Generalversammlung gegen 21:45 Uhr.

Beim obligatorischen Bier im Rest. Rössli in der Brodlaube lassen wir anschließend die diesjährige GV in fideler Runde ausklingen!

26.01.2018 / Aktuar: Peter Born

Ausfahrt 2018 ins Baselbiet mit Tourenleiter Paul Gerhard

   

   

  

14. April 2018


 

Vereinsreise 2018...

     Klick ⇒  VCR-2018 / Bericht

     Klick ⇒  VCR-2018 / Bilder 


 

Radeln für einen guten Zweck...

Die Tour war ein voller Erfolg! 106 Teilnehmer haben an der 200,100 und 50km Strecke teilgenommen. Unser Veloclub Rheinfelden war mit 6 Teilnehmer vertreten, welche alle die 100km Strecke abgespult hatten. Wir waren eine Gruppe von insgesamt 30 Personen mit Führer und Schlussmann. Es ging nach Grenzach-Riehen-Binzen- Efringen-Bad Bellingen bis Neuenburg. Dort war eine Verpflegungsstation eingerichtet, und dann ging es den gleichen Weg bei herrlichem Sommerwetter zurück. Mit Rückenwind hatten wir einen 26iger Schnitt auf dem Heimweg. Das Tandem lief als erstes ein, siehe Bild (O-Ton Robert: „Ich war halt wie immer nur zweiter“). Bei der Ankunft gab es noch einen gemütlichen Hock bei Bier und Bratwurst und alle waren glücklich und wollen nächstes Jahr wieder dabei sein. Vielen Dank für eure Teilnahme!

Die Benefiz-Radtour mit Alois Stöcklin vom RSV Rheinfelden fand am Samstag schon zum achten Mal statt. Die Idee zu dieser Aktion zugunsten der Kinderkrebshilfe Freiburg hatte Stöcklin bei seinem 30-jährigen Jubiläum zu seinem Langstrecken Weltrekord, den er vor 37 Jahren aufstellte. 

26. Mai 2018 / Klaus Blechschmitt

   

  

    


         

Herbstblättli...

Bei strahlendem Herbstwetter konnte am Samstag, den 13. Oktober, pünktlich um 10 Uhr, Präsident Edi Feldmann auf dem Parkplatz Drei Könige 14 Clubmitglieder (10 Biker, eine Bikerin und 3 Rennvelofahrer) zur beliebten Herbstblättlitour begrüssen.

Auch wenn Edi nicht teilnehmen konnte, liess er es sich aber nicht nehmen, uns eine schöne und unfallfreie Fahrt zu wünschen und anschliessend guten Appetit zur Metzgete. Die Organisatoren Peter Hasler und Sepp Berliat gaben dann den Zielort bekannt, der wie jedes Jahr bis kurz vor dem Start nur ganz wenigen bekannt ist um die Spannung zu erhöhen. Diesmal ging es auf den Dinkelberg in das Gasthaus Hirschen nach Dossenbach. Die Biker – inzwischen auch einige E-Biker- unter Führung von Sepp Berliat starteten dann in Richtung Möhlin, und am Kraftwerk ging es über den Rhein. Dann querfeldein auf Waldwegen aufwärts bis schliesslich nach 1,5 Stunden der Hirschen erreicht wurde. Das Rennveloteam mit Peter Geissberger und Roland Stoffel auf dem Tandem, sowie Guide Klaus Blechschmitt wählten eine längere Anfahrt um das herrliche Wetter noch zu geniessen und sich guten Hunger für die Schlachtplatte zu holen. Zunächst ging es über die Autobahnbrücke nach Degerfelden und hinauf nach Eichsel bis Ottwangen. An der bekannten Kreuzeiche hinunter nach Brombach, eine Genussstrecke von der besonders Robert schwärmte. Von Brombach an der Wiese entlang nach Steinen, hinein ins kleine Wiesental und über Weitenau, Langenau, Schopfheim hinauf nach Dossenbach. Immerhin 40 km Anfahrt mit einigen Höhenmetern und einer Punktlandung. Schlag 12 Uhr Mittag sind wir Gasthaus angekommen. Dort warteten schon unsere Biker an einem langen herbstlich geschmückten Tisch auf uns. Man hat sich die Wartezeit mit neuem roten und weissen Suser bestens überbrückt. Eine grosse Auswahl an Metzgete stand auf der Speiskarte: Kesselfleich mit Blut-und Leberwurst oder Bratwurst. Die Zusammenstellung konnte ganz individuell, je nach Geschmack und Hunger gewählt werden. Die sehr freundliche Bedienungen waren für jeden Wunsch offen. Als Beilagen wurde Kartoffelstock und Sauerkraut offeriert und für die Feinschmecker dazu noch Apfelmuss oder geröstete Zwiebeln. Bis das Essen kam unterhielt man sich bestens und die Stimmung liess nichts zu wünschen übrig. Der Suser tat das Seinige dazu. Als dann aufgetischt wurde ging ein begeistertes AAH und OOH den langen Tisch rauf und runter. Ein feiner Geschmack erfüllte die alte Bauernstube. Es schmeckte allen wirklich hervorragend und manch einer dachte schon etwas besorgt an die Heimfahrt, angesichts der üppigen Teller. So ging wieder einmal eine gelungene Metzgete, wie sie schon seit vielen Jahren im Veloclub Tradition ist, dem Ende entgegen und alle waren angetan von dem Beisammensein, bei gutem Essen und Trinken, herrlichem Wetter und vor allem der angeregten Unterhaltung. Meist wurden gemeinsam erlebte Geschichten aus dem Vereinsleben erzählt unter dem Motto: „Weisst du noch…“ Für den Heimweg wurde verständlicherweise die kürzeste Strecke bergab gewählt. Der letzte Veloclub Anlass in 2018 ist der alljährliche Fondue-Plausch am 10. November bei den Gartenfreunden Rheinfelden. Dann geht ein weiteres Velojahr mit vielen schönen Aktionen dem Ende entgegen, bevor wir dann 2019 in das 120igste Vereinsjahr starten.  

15.10.2018     Klaus Blechschmitt


 

RIP Alois Stöcklin...

Lieber Alois,

vier Tage vor Deinem tragischen Unfall hast Du uns in Maisprach anlässlich unseres Bergzeitfahrens zur Farnsburg besucht, dabei hatten wir uns noch in kameradschaftlicher Atmosphäre über Deinen und unseren geliebten Radsport unterhalten.

Nun wurdest Du, und wir alle wollen und können es einfach nicht wahrhaben, unverhofft aus unserer Mitte gerissen. Wir vermissen Dich unendlich und verlieren mit Dir einen wunderbaren Menschen! Ruhe in Frieden Alois, wir werden Dich mit deiner sympathischen Art in bleibender Erinnerung behalten. Unser aufrichtiges Beileid gilt Deiner Frau Vreni und Deinen Angehörigen.


 

18.08.2018 / Bilder vom 5. Bergzeitfahren MAISPRACH-FARNSBURG ⇒ 

https://www.veloclubrheinfelden.ch/clubdesk/www?p=1000056&b=1000246&c=AD72157673015304408_0